Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuell


Mit dem Fahrrad auf Wahlkreistour

Seit dem 07. Februar haben wir uns mit dem offenen Jugend- und Wahlkreisbüro   ZinXX niedergelassen. Wir wollten richtig loslegen und den Wahlkreis und die Menschen mit ihren Ideen und Anliegen kennenlernen. Als wir gerade das Gefühl hatten so langsam Fahrt aufnehmen zu können, kam uns Corona in die Quere und unsere Arbeit vor Ort für ein paar Wochen zum Erliegen. Seit Mitte Mai sind wir aber fast wieder im Normalbetrieb und seit ersten Juni hatten wir auch schon wieder erste Termine im Ilm-Kreis. Nichtsdestotrotz gibt es für uns noch viel zu entdecken.  Am 21. Juli machten wir uns also auf zu einer Radtour durch den Ilm-Kreis. Um neun Uhr starteten wir in Langewiesen am alten Sportplatz. Seit einiger Zeit wird überlegt, wie die still liegende Fläche genutzt werden könnte. Zum einen ist die Forderung nach Wohnbauflächen laut, auf der anderen Seite gibt es den Vorschlag wieder einen Sportplatz daraus zu machen. Irgendwo dazwischen liegt die Idee einer Mischnutzung von Wohnungen und öffentlicher Grünfläche als Begegnungsraum. Auf dem Weg dorthin sollen vor allem so viele Bürger:innen wie möglich die Chance zur Beteiligung an der Ideenfindung haben, kündigte die Ortsteilbürgermeisterin Ines Wagner im Gespräch an. Deshalb wird es im September eine Bürger:innenbefragung geben, in der Ideen geäußert werden können. Auch wird überlegt, Jugendliche ab 14 Jahren an der Ideenfindung zu beteiligen. Der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt soll dazu mitwirken. Von Langewiesen aus brachen wir nach Manebach auf. Hier machten wir einen kurzen Stopp im Ilm-Markt. Dieser kleine aber feine Supermarkt bietet alles, was die Menschen vor Ort für den täglichen Bedarf brauchen. Ob Einzelhandel, Wäscheservice oder Paketannahme: Organisiert wird das alles in Eigenregie von der Inhaberin Petra Remdt, die während unseres Besuchs alle Hände voll zu tun hatte. Gerade in der Corona-Krise zeigte sich, wie wichtig insbesondere für die älteren Menschen eine lokale Einkaufsmöglichkeit in den kleinen... Weiterlesen

Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag

Andreas Schubert, Christian Schaft

Video: Schubert & Schaft – Schwerpunktsetzung der künftigen Wirtschaftsförderung

Die Linksfraktion im Thüringer Landtag hat am Mittwoch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ein Diskussionspapier zur Schwerpunktsetzung der künftigen Wirtschaftsförderung beschlossen. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Art des Wirtschaftens und auch die damit verbundene bisherige Wirtschaftsförderung angesichts der ökologischen Gefährdungen und der durch Corona noch einmal massiv wachsenden sozialen Ungerechtigkeiten im Land einer neuen Orientierung Bedarf. Wir wollen eine neu aufgestellte Wirtschaftsförderung, die eine nachhaltige und soziale Wirtschaftsentwicklung zur Priorität hat. Gemeinsam mit den Beschäftigten in den Unternehmen und Betrieben wollen wir diese sozial-ökologische Wende umsetzen und Wirtschaftsdemokratie durch Transformationsbeiträte vorantreiben. Weiterlesen


Christian Schaft

Kritik an Umsetzung des Zukunftsvertrages ernst nehmen

Im Vorfeld der heute stattfindenden Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) hatten Gewerkschaften und Mittelbauinitiativen von Hochschulen Kritik an den Umsetzungsplänen des „Zukunftsvertrags Studium und Lehre stärken“ geäußert. Dazu erklärt Christian Schaft, wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Diese Kritik darf nicht einfach verhallen. Die Beschäftigten an den Hochschulen setzen große Hoffnung in den Zukunftsvertrag zur Hochschulfinanzierung, damit aus diesen Mitteln mehr Dauerstellen für Daueraufgaben erwachsen. Um die Kritik ernst zu nehmen, ist es wichtig, den weiteren Prozess auch in Thüringen transparent zu gestalten.“ Weiterlesen


Katharina König-Preuss, Christian Schaft

Broschüre zur Arbeit der Enquete Rassismus veröffentlicht

Die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag hat in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen eine Broschüre über die Arbeit der Enquetekommission „Rassismus und Diskriminierung“ erstellt und veröffentlicht. „Mit der Arbeit der Enquetekommission hat sich erstmals ein Parlament in der Bundesrepublik systematisch in dieser Form mit den Ursachen, Formen und Folgen von Rassismus und Diskriminierung auseinandergesetzt. Mit der Broschüre wollen wir einen Blick auf die Arbeit und Ergebnisse der Enquetekommission lenken als einen wichtigen Baustein im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung“, so die LINKE-Kommissionsmitglieder Katharina König-Preuss und Christian Schaft. Weiterlesen


Christian Schaft

Christian Schaft ist Mitglied des Bundesvorstandes der Partei DIE LINKE und Landtagsabgeordneter im Thüringer Landtag für die Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag. Er ist Sprecher für Wissenschaft, Hochschule und Erwachsenenbildung der Fraktion. Er ist Wahlkreisabgeordneter im Ilm-Kreis.