Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Nicht nur ein Zeichen, sondern gelebte Religionsfreiheit

 Alle einte trotz Differenzen in der Sicht auf bestimmte Themen das Bekenntnis zur Religionsfreiheit im Grundgesetz und das damit verbriefte Recht der freien friedlichen Religionsausübung. Und gegen die rechte Hetze vor dem Gelände standen weitere Menschen soldarisch vor dem Moscheegelände mit einer Menschenkette, um ein Zeichen für die Religionsfreiheit zu setzen! An Suleman Malik geht stellvertretend für die Mitglieder der Ahmadyyia in Thüringen mein Dank für den unermüdlichen Dialog mit den Menschen in Erfurt über den Moscheebau. Nicht selbstverständlich angesichts der Anfeindungen denen er und die Mitglieder der Gemeinde ausgesetzt sind! Umso mehr war die Veranstaltung heute ein wichtiges Signal!