Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Daniel Reinhardt

Anpassung der Kindergärten an die neue Phase in der Corona-Prävention

Zu den vom Kabinett beschlossenen neuen Regelungen für die Thüringer Kindergärten erklärt Daniel Reinhardt, Sprecher für frühkindliche Bildung der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Die schrittweise Öffnung der Kindergärten für alle Kinder ist richtig und wichtig. Kindergärten sind die zentrale Säule der frühkindlichen Bildung, zugleich ermöglicht die Betreuung den Eltern, einer Erwerbsarbeit nachgehen zu können.“

Zu den vom Kabinett beschlossenen neuen Regelungen für die Thüringer Kindergärten erklärt Daniel Reinhardt, Sprecher für frühkindliche Bildung der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Die schrittweise Öffnung der Kindergärten für alle Kinder ist richtig und wichtig. Kindergärten sind die zentrale Säule der frühkindlichen Bildung, zugleich ermöglicht die Betreuung den Eltern, einer Erwerbsarbeit nachgehen zu können.“

Der Abgeordnete begrüßt, dass das Prinzip „jedes Kind hat unabhängig von seinen Eltern, den gleichen Anspruch auf Bildung und Betreuung“ wiederhergestellt wird. Nach wie vor muss aber die Arbeit in den Kindergärten der Corona-Situation angemessen gestaltet werden. „Wie dies im Einzelnen geschieht, kann vor Ort am Besten entschieden werden, entsprechend der jeweils vorhandenen räumlichen und personellen Gegebenheiten. Dem werden die neuen Regelungen des Landes gerecht. Zusätzlich wird das Bildungsministerium über die Fachberatung Hilfestellungen geben, z.B. bei der Erarbeitung der Infektionsschutzkonzepte. Auch dies ist eine richtige und wichtige Maßnahme“, so Reinhardt.