Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hochschulen zu Laboren nachhaltiger Entwicklung machen

Mit einem offenen Brief an die Landespräsidentenkonferenz unterstützen Lena Saniye Güngör, Katja Maurer und Christian Schaft als Mitglieder der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag, das Anliegen einer Hochschulstreikwoche der students for future auch in Thüringen. „In dieser Krisenzeit sehen wir in der geforderten Public Climate School und dem Hochschulstreik nicht nur eine Notwendigkeit, sondern auch eine Chance das die Hochschulen als Labore für nachhaltige Zukunft noch weiter in die Gesellschaft ausstrahlen können“, so die Abgeordneten. Die Abgeordneten wenden sich mit dem Brief an die Landespräsidentenkonferenz, um zu erreichen, dass alle Gruppen an den Thüringer Hochschulen gemeinsam den Lehr- und Forschungsbetrieb eine Woche lang der Klimakrise zu widmen. Die drei Abgeordneten machen deutlich: „Mit Forschungsschwerpunkten beispielsweise in den Bereichen Green Tech, Energieeffizienz, Speichertechnologien und nachhaltigen und klimafreundlichen Bauen und Stadtplanung leisten die Hochschulen bereits einen wichtigen Beitrag. Es ist eine gute Grundlage, um die Hochschulen in Thüringen gemeinsam in der Aktionswoche zu Laboren der Zukunft zu machen.“ Dazu sollen in der Woche vom 25. bis 29. September die Hochschulen die Gelegenheit nutzen und entsprechende Diskussionen, Seminare, Vorlesungen und Aktionen zum Thema anbieten. Die Abgeordneten wünschen sich hierzu auch die Unterstützung der Landespräsidentenkonferenz, um noch mehr Lehrende, Studierende, Beschäftigte und Menschen außerhalb der Hochschulen zu motovieren sich zu beteiligen und auch den Rücken zu stärken sich klima- und umweltpolitisch aktiv einzumischen, wie es mit Scientists for Future, Students for Future und Fridays for Future schon viele Menschen machen. Weiterlesen


Ilmenau ich komme!

Vor einem halben Jahr noch nicht mal im Ansatz daran gedacht, nun beschlossene Sache. Ilmenau ich komme! Im Gepäck ein offenes Jugend- und Wahlkreisbüro! Also die Idee und das Konzept, wie ihr es vielleicht schon vom RedRoXX in Erfurt, dem RosaLuXX. in Eisenach oder dem Haskala in Saalfeld kennt. Auf die Suche nach dem passenden Raum mache ich mich gerade. Was soll das für ein Büro werden? Ein offener Raum für die Ideen, Aktionen und Anliegen von jungen und jungegebliebenen Menschen. Ein konstantes Element der linken politischen Landschaft im Ilm-Kreis. Ein soziales Zentrum für alle die eine eine solidarische und vielfältige Gesellschaft gestalten und leben wollen. Ein Raum für Bündnisarbeit, Austausch und auch Spaß und Partys. Ein Büro zum solidarischen werkeln am guten Leben für alle! Ich will mich an der dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die mich im Wahlkampf unterstützt haben. Zusammen mit Donata im nördlichen Ilm-Kreis war es nicht nur eine gute Zusammenarbeit sondern ein motivierender Wahlkampf. Ich habe jetzt Bock auf noch viel mehr! Ich freue riesig mich auf die neue Aufgabe im Ilm-Kreis. Die Einladung zur Einweihungsparty bekommt ihr natürlich rechtzeitig! #LINKE #Wahlkreis #ltwth19 Weiterlesen


Unterwegs mit dem TanteEmma-Mobil!

Was da gestern noch vor dem Landtag stand, rollt nächste Woche durch den Ilm-Kreis! Donata Vogtschmidt und ich, wir machen uns von Dienstag bis Samstag auf dem Weg zum Dorfgespräch. Als LINKE wollen wir das unsere Dörfer eine Zukunft haben. Dafür braucht es die Unterstützung des lebendigen Gemeindewesens sowie der öffentlichen Daseinsvorsorge vor Ort. Was die Menschen auf den Dörfern von uns erwarten, wo der Schuh drückt, aber auch über gelungene Projekte und Ideen vor Ort, darüber wollen wir mit der Tour mit dem TanteEmma-Mobil ins Gespräch kommen.

 Die Termine findet ihr hier! Weiterlesen


Gegen Rassismus, Hass und Hetze

Am Sonntag will die AfD getarnt als Familienfest in Ilmenau die Gelegenheit nutzen Rassismus, Hass und Hetze zu verbreiten. Doch dagegen regt sich Protest. Weiterlesen


Demokratisierung der Hochschule - Für mich ein Muss!

Die CDU hat heute ein Gutachten vorgelegt um zu beweisen, dass das Hochschulgesetz verfassungswidrig sei. Aber hinter dem Gutachten verbirgt sich der Versuch die Demokratisierung der Hochschulen in Thüringen anzugreifen und zurückzudrehen. Verwundert bin ich auch darüber, dass die CDU die Hochschulautonomie gewährleisten, die Gremien stärken und die Berufungsverfahren verbessern will. Genau das haben wir mit dem neuen Hochschulgesetz gemacht, indem wir beispielsweise die Aufgaben im Bau an die Hochschulen übertragen, den Senat als demokratisch gewähltes Gremium gestärkt und die letzte Entscheidung bei Berufungen an die Hochschulen übergeben haben. Es zeigt sich, auch in der Hochschulpolitik hat die CDU in Thüringen keine Visionen, sondern will nur zurück in die Vergangenheit. Dass die Hochschulen „unregierbar“ würden und die Handlungsfähigkeit der Hochschulen gefährdet sei ist auch nichts als „reine Panikmache“. Bei den Gesprächen mit den Hochschulleitungen im Rahmen meiner Campustour diesen Sommer hat keine der zehn Hochschulen diese Angst geäußert. Sicherlich müssten neue Verfahrenswege eingeübt werden, aber die Panik, die die CDU verbreitet, ist an den Hochschulen nicht vorhanden. Weiterlesen


»Eine Zeitreise zum VEB Henneberg-Porzellan«

Am Tag des Denkmals öffneten die Tore zu einem ehemaligen Betrieb der DDR in Ilmenau der von der Treuhand abgewickelt wurde. Der Untergang des Werkes ist ein dunkles Kapitel der industriellen Geschichte nach 1990. Die ehemalige Fabrik mit 2.000 Mitarbeiter*innen die das Henneberg-Porzellan fertigte, besuchte der Diirektkandidat der Partei »Die Linke« Christian Schaft um mit damaligen Mitarbeiter*innen die nach der Wiedervereinigung schnell ihren Job los waren zu sprechen. Ist doch das Thema Treuhand und die Abwicklung der Volkseigenen Betriebe auch nach 30 Jahren ein großes in Ostdeutschland. Weiterlesen


Qualität gestärkt, weitere Schritte zur Beitragsfreiheit gemacht

Der Thüringer Landtag hat heute das neue Kindergartengesetz verabschiedet. LINKE-Landtagsabgeordneter Christian Schaft freut sich über den Beschluss und betont: „Mit diesem neuen Gesetz schaffen wir zusätzlich 650 Stellen in die Kindergärten und bringen ein weiteres beitragsfreies Jahr auf den Weg. Das ist ein deutliches Zeichen, dass die frühkindliche Bildung ein Schwerpunkt der Rot-Rot-Grünen Regierungspolitik ist.“ Weiterlesen


Petition zur Gleichbehandlung von Lehrkräften für besondere Aufgaben

Lehrkräfte für besondere Aufgaben (LfBA's) sind unverzichtbar, um die Lehre an den Unis und (Fach-)Hochschulen abzusichern. Auch wenn 2016 endlich die Eingruppierung der LfBA's an den (Fach-)Hochschulen an die der Unikolleg*innen angeglichen wurde, kann noch nicht von gleichem Lohn für gleiche Arbeit die Rede sein. Weiterlesen


Ein Regionalexpress-Halt in Ilmenau?

Klingt erstmal nach einer super Idee, nicht?! Meinen auch die Landrätin, der Oberbürgermeister, der Präsident der TU und Andreas Bühl von CDU. Und Ich? Bin skeptisch. Aber warum? Weiterlesen